Volltextsuche innerhalb der Webseite:
 

Hauptmenü

Martin Schröder M.A.

Referent

Der 1990 in Nachbarschaft zur Kokerei und Zeche Zollverein geborene und aufgewachsene Essener absolvierte in Düsseldorf das Bachelorstudium der Soziologie, Medien- und Kommunikationswissenschaft sowie Politikwissenschaft an der Heinrich-Heine Universität und an der NRW School of Governance der Universität Duisburg-Essen den Master Politikmanagement, Public Policy und öffentliche Verwaltung. Praktische Erfahrungen in der Bildungsarbeit sammelte er unter anderem bei der Friedrich-Ebert-Stiftung, wo er auch Stipendiat war, im Landtag NRW sowie im Verein für Kinder- und Jugendarbeit in sozialen Brennpunkten im Ruhrgebiet.

Seit dem 1. November 2016 ist er als Referent für das Projekt „Glückauf Zukunft! Aus Herkunft Zukunft leben“ für die Wolfsburg tätig. Zusätzlich studiert er im Magister Theologie an der Ruhr-Universität Bochum und ist Mitglied der Bezirksvertretung Essen-Zollverein.

2010  Abitur am Bischöflichen Gymnasium Essen-Stoppenberg

2012-2016  Stipendiat der Grundförderung der Friedrich-Ebert-Stiftung

2013  Bachelor of Arts: Medien, Politik und Gesellschaft an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Tutor zu „Grundlagen der Soziologie“ bei Prof. Dr. Michael Baurmann sowie zu „Einführung in das politische System Deutschland“ bei Prof. Dr. Stefan Marschall

2014  Mitglied der Bezirksvertretung Essen-Zollverein

2016  Master of Arts: Politikmanagement, Public Policy und öffentliche Verwaltung an der NRW School of Governance, Universität Duisburg-Essen. Masterarbeit zur Analyse habituellen Wahlverhaltens bei Prof. Dr. Michael Kaeding.

Seit November 2016  Referent für das Projekt „Glückauf Zukunft! Aus Herkunft Zukunft leben“ für die Wolfsburg

 schließen