Druck starten

Seite: http://die-wolfsburg.de/gsa.html
Druckdatum: 16. Dezember 2017 - 04:19 Uhr
Navigation: Die Wolfsburg / Projekte / Kirche & Unternehmen (GSA)

Bergmänner unter Tage

KOOPERATION ZWISCHEN KIRCHE & UNTERNEHMEN (Gemeinsam für eine soziale Arbeitswelt)

Unter den zahlreichen Arbeitsgemeinschaften Kirche-Wirtschaft zählt die "Gemeinsame Sozialarbeit der Konfessionen im Bergbau, bei ArcelorMittal und bei Opel" zu den ältesten Institutionen: Seit über 60 Jahren bringt sie Führungspersonen und Mitarbeitende zusammen und reflektiert und begleitet mit jährlich 50 Tagungen auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes die Zusammenarbeit im Betrieb.

Mitarbeiter und Management von Unternehmen müssen heute vielfältige Veränderungsprozesse bewältigen. Globalisierung der Märkte, technische und organisatorische Innovationen fordern Unternehmungsleitungen und Mitarbeitende heraus. Partizipation und Transparenz bei betrieblichen Entscheidungen sind die Grundlage moderner Unternehmensführung. Die GSA arbeitet zur Zeit mit den Unternehmen RAG, Adam Opel AG, ArcelorMittal und TÜV Nord.

Um sich bei betrieblichen Umstrukturierungen neu zu orientieren, notwendige Veränderungen aktiv mitzugestalten und gemeinsam neue Optimierungsmöglichkeiten in der Organisation der Zusammenarbeit oder bei technischen Prozessen zu entwickeln, sind wirtschaftliche und sozialethische Kriterien miteinander zu verzahnen. Sicherung von Know-how und Personalentwicklung sind Schlüsselbegriffe für die Zukunftsfähigkeit von Betrieben. Wenn unternehmerische Entscheidungen kommuniziert, Führungskompetenzen entwickelt und Arbeitsemotionen der Belegschaft thematisiert werden, lassen sich neue Prozesse initiieren, welche die Motivation und das Engagement deutlich erhöhen und flache Hierarchien in modernen Unternehmen ermöglichen.

 schließen