Volltextsuche innerhalb der Webseite:
 

Hauptmenü

Eine Familie

GESELLSCHAFT & SOZIALES

Gesellschaftliche, politische und wirtschaftliche Strukturen innerhalb unserer Gesellschaft sind wegen ihrer vielfältigen Verflechtungen ständig Veränderungen unterworfen. Die Frage ihrer gerechten Gestaltung steht im Mittelpunkt zahlreicher Akademieveranstaltungen.

Gesellschaftliche Wandlungsprozesse besitzen eine ethische Dimension und erfordern eine Reaktion von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, nicht zuletzt auch der Kirchen. In der Akademiearbeit suchen wir das Gespräch über neue Herausforderungen in diesen Feldern und versuchen, sie vor dem Hintergrund grundlegender Kriterien christlicher Sozialethik zu bewerten. Im Mittelpunkt stehen Grundfragen der Sozialen Marktwirtschaft und des Sozialstaates, Probleme des Gesundheits- und des Rentensystems, der Wirtschaftspolitik sowie allgemeine Fragen von Demokratie, Bildung und Beteiligung, sowie Herausforderungen internationaler Gerechtigkeit. Es geht darum, unterschiedliche Akteure aus Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft miteinander ins Gespräch zu bringen und aus unterschiedlichen Perspektiven auf den Sachverhalt nach einer gerechten Lösung – insbesondere auch im Blick auf die Schwächsten der Gesellschaft – zu fragen.

 schließen

Der Blick ins Genom - Pränatale und Postnatale Gendiagnostik - Jahresveranstaltung des Rates für Gesundheit und Medizinethik


Termin(e)

06.02.2018 18:30 Uhr


Informationen


Die Gene eines Menschen können mittlerweile vollständig ausgelesen werden. Dadurch nehmen die Möglichkeiten der vorgeburtlichen, aber auch der Diagnostik nach der Geburt stetig zu. Eine Vielzahl von Erkrankungen bzw. der Disposition zu ihnen wird deshalb früh erkannt. Neben einer rechtzeitigen Behandlung oder präventiven Maßnahmen werfen die Diagnosemöglichkeiten auch Fragen auf: Werden Patienten ein Recht auf Nichtwissen behalten oder entsteht ein Zwang zur Selbstoptimierung? Wird sich die gesellschaftliche Akzeptanz von Krankheit verändern oder wird es gar zu einer Schuldzuweisung gegenüber Kranken kommen? Welches Wissen werden Krankenkassen einfordern und welche Konsequenzen hat das? Sind neue soziale Spaltungen zu erwarten?

Jahresveranstaltung des Rates für Gesundheit und Medizinethik


Bildnachweis: © kras99 - Fotolia.com

Tagungsleitung

Tobias Henrix Dr. Judith Wolf

Kosten (ohne Übernachtung)

0,00 €



Drucken    In den Warenkorb Sofort Anmelden Zurück