Volltextsuche innerhalb der Webseite:
 

Hauptmenü

Eine Familie

GESELLSCHAFT & SOZIALES

Gesellschaftliche, politische und wirtschaftliche Strukturen innerhalb unserer Gesellschaft sind wegen ihrer vielfältigen Verflechtungen ständig Veränderungen unterworfen. Die Frage ihrer gerechten Gestaltung steht im Mittelpunkt zahlreicher Akademieveranstaltungen.

Gesellschaftliche Wandlungsprozesse besitzen eine ethische Dimension und erfordern eine Reaktion von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, nicht zuletzt auch der Kirchen. In der Akademiearbeit suchen wir das Gespräch über neue Herausforderungen in diesen Feldern und versuchen, sie vor dem Hintergrund grundlegender Kriterien christlicher Sozialethik zu bewerten. Im Mittelpunkt stehen Grundfragen der Sozialen Marktwirtschaft und des Sozialstaates, Probleme des Gesundheits- und des Rentensystems, der Wirtschaftspolitik sowie allgemeine Fragen von Demokratie, Bildung und Beteiligung, sowie Herausforderungen internationaler Gerechtigkeit. Es geht darum, unterschiedliche Akteure aus Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft miteinander ins Gespräch zu bringen und aus unterschiedlichen Perspektiven auf den Sachverhalt nach einer gerechten Lösung – insbesondere auch im Blick auf die Schwächsten der Gesellschaft – zu fragen.

 schließen

Der lange Schatten von Oradour. Warum wir heute noch Nazi-Täter zur Verantwortung ziehen


Termin(e)

25.01.2018 18:30 Uhr


Informationen

Am 10. Juni 1944 wurde das französische Dorf Oradour-sur-Glane von einer SS-Einheit ausgelöscht. Welche Bedeutung hat die Anklage hochbetagter Täter heute?

Bildnachweis: Ivonne Wierink, Car of the doctor in Oradour sur Glane / fotolia.de

Tagungsleitung

Dr. Jens Oboth

Kosten (ohne Übernachtung)

15,00 €



Drucken    In den Warenkorb Sofort Anmelden Zurück