Volltextsuche innerhalb der Webseite:
 

Hauptmenü

Journale

Journal Osterakademie 2017
Journal Herbstakademie 2017
Journal Sommerakademie 2016
Journal Osterakademie 2016
Journal Herbstakademie 2015
Journal Sommerakademie 2015
Journal Osterakademie 2015
Journal Herbstakademie 2014
Journal Osterakademie 2014
Journal Osterakademie 2011
Journal Herbstakademie 2013
Journal Sommerakademie 2013
Journal Osterakademie 2013
Journal Herbstakademie 2012
Journal Sommerakademie 2012
Journal Osterakademie 2012
Journal Herbstakademie 2011
Journal Sommerakademie 2011

Zum Öffnen bitte auf die Bilder klicken

Termine

Januar

MO DI MI DO FR SA SO
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

JUGEND & GESELLSCHAFT

Es gibt viele Lebenswelten, in denen sich Jugendliche bewegen. In vielen Bereichen der Mediennutzung haben sie Erwachsenen Erfahrung und Wissen voraus. Je nach persönlicher Lebenswelt gibt es Jugendsprachen mit eigenen Codes und Verständigungsformeln.

Doch auch die verschiedenen Bereiche der Gesellschaft verständigen sich mehr und mehr in jeweils eigenen „Sprachen“ und Sinnzusammenhängen. Auch diese gilt es als Jugendlicher zu verstehen.

In der Wolfsburg lassen sich verschiedene Fachsprachen und Denkweisen aus Wirtschaft, Politik, Kultur, Kirche und Wissenschaft verständlich und anschaulich erleben.

Verantwortungsträger und Experten stellen sich gern den Fragen der Jugendlichen und führen einen Dialog auf Augenhöhe. Dabei lässt sich Vieles, was scheinbar selbstverständlich ist, kritisch hinterfragen und auf seine Zukunftsfähigkeit untersuchen.

Die besonderen Fragen Jugendlicher, die sich an der Schwelle zur Erwachsenenwelt stellen, sind vielfältig: Was bedeutet gesellschaftliches Engagement? Was hält eine Gesellschaft zusammen? Welche Impulse brauchen Deutschland und Europa von der kommenden Generation, um sich weiter zu entwickeln? Wie findet man als junger Mensch die richtige Balance zwischen den vielfältigen Anforderungen? Was bedeutet Verantwortung, bei denen, die sie haben, und bei denen, die sie noch bekommen werden?

 schließen

Herausforderung Islamismus: Wie ist den religiösen Extremisten zu begegnen?


Termin(e)

05.03.2018 09:30 Uhr


Informationen

Die Zahl der islamistischen Gefährder ist in Deutschland inzwischen auf ca. 700 gestiegen. Vor allem der Salafismus stellt eine Scharnierstelle zum gewalttätigen Jihadismus dar. Was sind seine religiösen Grundlagen? Was macht ihn vor allem für Jugendliche attraktiv? Wie können Aussteigerprogramme Radikalisierungsprozesse durchbrechen? Wie entwickelt sich hier die Bedrohungslage angesichts der Rückkehr vieler IS-Kämpfer? Ist Deutschland konsequent genug im Kampf gegen sie? Und: Was bedeutet der Islamismus sowohl für die Muslime als auch für das Bild des Islam?

Foto: Berlin, Breitscheidplatz, Renáta Sedmáková / fotolia.de

Tagungsleitung

Dr. Jens Oboth

Kosten (ohne Übernachtung)

49,00 €



Drucken    In den Warenkorb Sofort Anmelden Zurück