Volltextsuche innerhalb der Webseite:
 

Hauptmenü

Tanzendes Paar

KULTUR

Literatur, Musik, Theater und Film bringen die Dramatik des Alltags auf der Bühne zum Glänzen, sie verdeutlichen die Zuspitzung drängender gesellschaftlicher Fragen und geben den Blick frei, was sich hinter der Oberfläche der Konvention verbirgt. Die Fähigkeit zur Empathie – zum Mitleiden und Hineinversetzen in den Anderen – wird durch die Auseinandersetzung mit kulturellen Werken vertieft und verinnerlicht.

Ohne Kultur fehlt einer Gesellschaft das Verständnis für sich selbst und für ihr globales Umfeld. Wache Zeitgenossenschaft und die Fähigkeit, kritische Perspektiven auf Geschichte und Gegenwart zu gewinnen, kann nur in der Auseinandersetzung mit Kultur geschehen, die den Einzelnen zum Maß nimmt, aber immer das Ganze meint.

Mitfiebern auf Schauplätzen, die man selbst vielleicht nie erlebt, stellvertretend die großen Konflikte der Menschheit austragen, das können Theater und Literatur, das kann aber auch die bildende Kunst in zeitlosen oder ganz zeitgebundenen Werken. Immer bedürfen die Zeugnisse der Kultur jedoch des verstehenden und aufschließenden Gespräches, das einlädt zum Eintauchen, Verstehen und Weiterdenken, zur kritischen Reibung oder zu begeisterter Entgrenzung. Kunst wagt viel und kann für die Menschlichkeit viel gewinnen. Dass Kultur weit mehr ist als bloßer Konsum, zeigt die Wolfsburg in ihren Seminarangeboten, die das Lesen, Sehen und Erleben reflektiert ermöglichen.

 schließen

Gurlitt-Ausstellung


Termin(e)

10.02.2018 10:00 Uhr


Informationen

Emil Nolde, Franz Marc, Ernst Ludwig Kirchner, Claude Monet, Cézanne, es sind große Namen aus dem Nachlass Gurlitts, die endlich wieder öffentlich in Bonn zu sehen sein werden.
250 Werke, die jetzt wiederentdeckt werden können. Was war Raubkunst, was wurde legal erworben? Noch sind viele Fragen offen. Hildebrand Gurlitt hatte für die Nazis "Entartete Kunst"zu Geld gemacht und vieles selbst behalten. Wie geht man heute mit diesem politischen Kunsterbe um?


Werke: Eduard Manet, Stürmische See; Claude Monet, Waterloo Bridge; Pierre-Auguste Renoir, Stillleben

Tagungsleitung

Dr. Matthias Keidel

Kosten (ohne Übernachtung)

69,00 €



Drucken    In den Warenkorb Sofort Anmelden Zurück