Volltextsuche innerhalb der Webseite:
 

Hauptmenü

Termine

Dezember

MO DI MI DO FR SA SO
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Stammhörer-Login







Sie haben noch kein Login? Bitte unter dieser E-Mail-Adresse anfordern!

VERANSTALTUNGEN

Im Gespräch. Über die wichtigen Fragen.

Die inhaltliche Ausrichtung der Akademiearbeit orientiert sich an gesellschaftlichen und kirchlichen Herausforderungen, hier finden sich die Themen, die ins Programm der WOLFSBURG aufgenommen werden. Über diese Themen wird der breite gesellschaftliche und interdisziplinäre Dialog mit möglichst vielen gesellschaftlichen Akteuren gesucht wird. Dabei geht es darum, auch die christliche Perspektive in die Debatte einzubringen, diese aber zugleich anfragen zu lassen und so für die Debatten in der pluralen Gesellschaft offen und anschlussfähig zu halten. So leistet die Katholische Akademie DIE WOLFSBURG einen Beitrag dazu, sich über Wandlungsprozesse in Kirche und Gesellschaft zu verständigen.

Die Organspende


Termin(e)

28.01.2019 18:30 Uhr


Informationen

Die Organspende - Solidarität und Selbstbestimmung
Jedes Jahr wächst die Zahl der Menschen auf der Warteliste deutscher Transplantationszentren. Hingegen sank die Zahl der Organtransplantationen in den letzten Jahren stetig. Die Politik greift diesen Sachverhalt auf und will Lösungen schaffen.Dazu gehört auch, dass Bundesgesundheitsminister Jens Spahn eine erweiterte Widerspruchslösung ins Gespräch gebracht hat. So würde jeder Bürger im Todesfall automatisch Organspender, soweit zu Lebzeiten nicht widersprochen wurde. Damit käme die notwendige Hilfe für todkranke Menschen in Konflikt mit dem Selbstbestimmungsrecht über den eigenen Körper.
Außerdem wird immer wieder darauf hingewiesen, dass sowohl das Vertrauen ins System der Organspende, als auch die klinischen Strukturen das eigentliche Problem der Organspende sind und die Spendebereitschaf wesentlich verringern. Ist die Widerspruchslösung ethisch zu rechtfertigen und juristisch haltbar? Ist es sinnvoll, neue Anreizsysteme in den Kliniken für die Organspende zu schaffen und wie kann das Vertrauen in das System der Organspende gestärkt werden?

Bildnachweis: © johannesspreter - Fotolia.com

Tagungsleitung

Dr. Judith Wolf

Kosten (ohne Übernachtung)

0,00 €



Drucken    In den Warenkorb Sofort Anmelden Zurück